Haus & Grund und BAG Wohnungslosenhilfe starten Initiative gegen Wohnungslosigkeit

Studien zur Mietpreisbremse gleichen Stochern im Nebel


Vor­teile für Haus & Grund Mit­glieder

Schon die Er­­spar­­nis bei unseren Ko­opera­tions­part­nern wiegen oft den jähr­lichen Mit­glieds­bei­trag auf.

Infoblätter

Kurze und knappe In­for­ma­tio­nen zu den wich­tig­sten Themen rund um die pri­vate Im­mo­bilie.

 

Rechtsberatung

An­klicken oder an­rufen, die kosten­lose Rechts­­be­­ratung ex­klusiv für Mit­­glieder.

 

Musterbauverträge

Kostenlose Formular­­vor­­drucke für Ver­­braucher­­­ver­­träge Bau­­lei­stungen oder Hand­­­­werker­­­­lei­stungen

 

Haus & Grund Miet­ver­träge

Mit aktualisierter Klausel zur Vereinbarung von Schön­heits­re­pa­ra­turen

Grundsätzlich besteht im deutschen Recht Vertragsfreiheit, im Mietrecht ist dieser Grundsatz jedoch rigide zu Lasten der Vermieter eingeschränkt. Die Folge: Wirksame Verträge und Formulare können nur noch Spezialisten machen. Wobei insbesondere für Mietvertragsformulare weniger mehr ist, denn nur ein maßvolles Abweichen wird von den Gerichten toleriert. Dies zeigen die jüngsten Entscheidungen des BGH zu den Schönheitsreparaturen für zu Mietbeginn dem Mieter unrenoviert überlassene Wohnungen und zur grundsätzlichen Wirksamkeit von Quotenklauseln. Hier hat der BGH seine frühere Rechtsprechung aufgegeben und plötzlich gilt bei vielen Verträgen wieder das Gesetz, wonach Schönheitsreparaturen – auch während der Mietzeit – Vermietersache sind.

»  Lesen Sie hier mehr